Gemeinsam Winnweiler und die Ortsteile weiterentwickeln

Winnweiler und Umgebung ...

... blüht und entwickelt sich:

... bietet noch viel Platz für Betätigung:

... steht gelegentlich "Kopf":

... feiert auch schon mal wild:

... oder träumt still vor sich hin:

... aber es gibt noch immer was zu tun:




Wir nehmen für uns nicht in Anspruch für alles „verantwortlich“ zu sein, aber mitarbeiten an der Entwicklung unserer Gemeinden, das tun wir schon – und zwar mit Leidenschaft!

Die Arbeit der letzten Jahre kann sich sehen lassen:

  • Sicherung des Gewerbestandortes Winnweiler durch Erweiterung der Firmen Schramm und Mobotix, Neuaufbau des Bebauungsplanes Raiffeisenstraße mit Firmenansiedlung
  • Beschluss Mehrgenerationen-Bewegungsplatz in Alsenbrück-Langmeil
  • Einrichtung des Linientaxis
  • Unterstützung beim Bau des Kunstrasenplatzes des ASV Winnweiler
  • Beteiligung der Gemeinde am Solarpark Münchweiler und  Entscheidung für PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dachflächen
  • Beleuchtung des Rad- und Fußweges nach Alsenbrück-Langmeil
  • Beschlussfassung über den Bau eines Fußweges zum Industriegelände „Hinkelstein“
  • „Lückenschluss“ des Radweges zwischen Ziegelhütte und Bahnhof Langmeil 2014/2015
  • Sanierungsmaßnahmen am Restaurant Max
  • Beauftragung einer Studie durch die TU Kaiserslautern über die innerörtlichen Entwicklungsmöglichkeiten der Gemeinde
  • Spielleitplanung für  Winnweiler
  • Zustimmung zur Hochsteiner Initiative zur Gründung eines Ortsbeirates
  • und  noch anderes mehr

 

Wir konnten aber nicht alles umsetzen, was wir uns 2009 vorgenommen hatten. Dazu hatten wir nicht immer die Mehrheit, manches ist anders entschieden worden, auch müssen wir sorgsam mit den Gemeindefinanzen umgehen.

Neues soll in Zukunft hinzukommen und Bewährtes erhalten werden, wie z.B.:

  • Initiativen für ein stärkeres bürgerschaftliches Miteinander
  • Berücksichtigung der Interessen der unterschiedlichen Gruppen und Generationen, Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Vereinen
  • Verbesserung der Mobilität der Einwohner in den Ortsteilen und in Winnweiler, evtl. durch ein „Dorftaxi“ unter Beteiligung privater Träger und Ehrenamtlichen
  • Beteiligung der Bürgerschaft  an Energieprojekten
  • Gesamtkonzept Innerörtliche Entwicklung mit dem Ziel einer Stärkung des Ortskernes (Geschäftsangebote, innerörtliche Bebauung durch Nutzung von Baulücken, Verbesserung der Infrastrukur, Zusammenleben von Jung und Alt)
  • Verbesserung der Situation der Kindertagesstätten und
  • Erhalt und Weiterentwicklung des Schulstandortes
  • Umsetzung der Spielleitplanung zusammen mit attraktivem „Generationentreff“
  • Weiterführung von Maßnahmen zur  Geschwindigkeitsreduzierung innerorts
  • Weitere Stärkung des Gewerbestandortes durch intensive Zusammenarbeit mit Handwerk, Dienstleistungsunternehmen und Industrie

Initiativen für ein „Gastfreundliches und attraktives Winnweiler“

Wir machen weiter. Mit unserem Team. Versprochen.

 

Counter

Besucher:855190
Heute:3
Online:1